Australian adventures

5 Dinge, die Österreich sich von Australien abschauen sollte

Gratis Wasser
Überall wo gewerblich Alkohol ausgeschenkt wird muss kostenlos Wasser für Gäste zur Verfügung gestellt werden. Das heißt man muss sich auch gar nicht blöd oder peinlich berührt vorkommen, wenn man zu seinem Essen einfach nur Leitungswasser bestellt (meistens wird es einem eh automatisch auf den Tisch gestellt).

BYO
Bring Your Own: Heißt man darf in bestimmten Restaurants seine eigenen alkoholischen Getränke (meist nur Wein/Bier) mitbringen, die man dort konsumiert. Man bezahlt nur eine geringe ‚corkage fee‘ pro Person (kostet meist nur halb so viel wie ein Glas Wein).

Feiertage
Obwohl die Feiertage und generell der Urlaubsanspruch hier viel knapper bemessen sind als in Österreich ist eine Regelung hervorzuheben: Wenn ein Feiertag wie zB Christmas Day oder Boxing Day (2. Weihnachtsfeiertag) auf ein Wochenende fällt, hat man automatisch am darauffolgenden Montag frei.

Toiletten
Es gibt überall öffentliche Toiletten die man kostenlos nutzen kann. Welch eine Wohltat! Zumeist sind die auch ganz ok. Ich erinnere mich mit Schrecken an die öffentlichen WC Anlagen an manchen italienischen Stränden an der oberen Adria 😀

Effektive und freundliche Serviceleistungen
Anders als ich es in Österreich gewohnt bin (und im Gegensatz zu meiner Visums-Odyssee, das ist eine andere Geschichte), ist es hier echt unkompliziert zB einen neuen Führerschein ausstellen zu lassen. Die englische Übersetzung wollte niemand sehen, Foto und Sehtest wird direkt vor Ort im „Service Centre“ gemacht (ergo 2 Buchstabenzeilen fehlerfrei ablesen). Dauert inklusive Wartezeit keine 10 Minuten, allerdings kostet der Spaß auch über $100 für 3 Jahre und dann „darf“ man wieder einen neuen Führerschein beantragen.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf New South Wales und gelten nicht grundsätzlich für ganz Australien 🙂

Advertisements

6 Kommentare zu „5 Dinge, die Österreich sich von Australien abschauen sollte

  1. Das mit dem gratis wasser haben wir in norwegen auch erlebt,kaum in deutschland,sah die sache gleich wieder anders aus….und in österreich natürlich auch 🙂

  2. Dass Wasser gratis auf den Tisch kommt, kenne ich von Südfrankreich her auch. Da hat es sogar mal ein Bistro gegeben, da konnte man zusehen, wie der Kellner den Wasserkrug vom Brunnen am Platz füllte. Das war ziemlich urig!

    Liebe Grüße
    Christian

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s