asiatisch · Fleisch · Hauptspeisen · Resteverwertung

Dim Sum Pork Buns

Ich melde mich nach längerer Blog-Abstinenz zurück und möchte heute ein Rezept aus „Save with Jamie“ präsentieren:

Dim Sum Pork Buns – die kleinen fluffigen Teigkugeln, die mit allen möglichen leckeren Dingen gefüllt sind 🙂

PicsArt_1429066026779


Zutaten für 8 Portionen (leicht abgewandelt):

1/2 Bund frischer Koriander (15 g)
300 g Reste von gekochtem Schweinefleisch (ich habe frisches Faschiertes verwendet)
4 gehäufte EL Schwarze Bohnensauce (aus der Flasche, erhältlich im Asia-Supermarkt)
ca. 2 EL Sojasauce
ca. 2 EL Reisessig
2 EL Chilisauce
500 g Mehl und etwas extra zum Ausrollen des Teiges
4 TL Backpulver*
1 Prise Salz
400 ml Halbfettmilch
2 EL Sesamkörner
Hoi sin Sauce, zum Servieren/Dippen (erhältlich im Asia-Supermarkt)
1 Eisbergsalat oder ähnlicher grüner Salat

Außerdem: 1 Bambusdämpfer (gab’s zB bei Aldi für wenig Geld, ansonsten auch im Asia-Geschäft)
32 Papier-Muffinförmchen

*Im Originalrezept wird „self-raising flour“ verwendet, das anscheinend in GB, USA und Australien sehr verbreitet ist (ich habe es auch für dieses Rezept verwendet), in Österreich aber schwer/nicht erhältlich ist. Daher habe ich nach dem passenden Verhältnis im Internet gesucht und bin dabei auf 4 TL pro 500 g gestoßen – habe das aber nicht getestet! Würde mich freuen, wenn jemand was dazu sagen könnte, der es ausprobiert hat 🙂

Zubereitung:

Füllung:
Das Faschierte anbraten und mit Sojasauce, Schwarzer Bohnensauce, Reisessig und Chilisauce ablöschen, abdecken und beiseite stellen.

Buns:
Mehl, Backpulver, Milch und Salz gut vermengen (per Hand oder mit dem Mixer), bei Bedarf noch etwas Mehl zusätzlich dazugeben. Den Teig danach auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in eine dicke Rolle formen. Anschließend die Rolle in 16 gleichmäßige Stücke schneiden und diese jeweils zu einer Kugel formen und danach flachdrücken (sollte ca. 0,5 cm dick sein).
Jetzt auf jedes ausgerollte Teigstück 1 gehäuften TL der Fleischfülle mittig platzieren und den Teig oben gut verschließen, sodass die Fülle nicht ausrinnen kann. Die gefüllten Teigkugeln dann umgedreht (mit den zusammengedrückten Enden nach unten) jeweils in 2 (also doppelt genommen) Papier-Muffinförmchen setzen und diese in den Bambus-Dämpfer geben – je nach Größe des Dämpfers muss man das möglicherweise in zwei Etappen machen – meiner hatte zum Glück zwei Ebenen, so dass sich alles gleichzeitig ausgegangen ist.

Die Sesamkörner in einem Wok bei mittlerer Hitze vorsichtig anbraten und in einer Schüssel beiseite stellen. Danach den Wok ca. 2 cm hoch mit Wasser befüllen und dieses zum Kochen bringen. Den Bambusdämpfer (mit dem Deckel drauf) in den Wok stellen und ca. 12 Minuten dämpfen.

Wenn die buns fertig sind, mit ca. der Hälfte des Sesams bestreuen und mit Salatblättern, Hoi Sin Sauce, dem restlichen Sesam (zum Dippen)und den Korianderblättern -zum Bestreuen- servieren.
Wer mag kann auch noch Chilis und Frühlingszwiebel (im Originalrezept beschrieben) servieren, wir haben das allerdings weggelassen 🙂

Fazit: Ein sehr interessantes und ausgefallenes Rezept, das relativ unkompliziert -wenn auch recht zeitaufwendig- zuzubereiten ist.
Mir hat das Verhältnis Fülle/Teig nicht so gut gepasst, ich empfand die Menge der Fülle zu gering und die buns sind ohne Sauce relativ trocken.
Trotzdem halte ich es für ein tolles Rezept, das ich gerne wieder kochen möchte und dabei noch etwas verfeinern werde 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu „Dim Sum Pork Buns

  1. klingt interessant und für mich ziemlich exotisch – aber – am samstag sind wir auch im asiageschäft und werden sehen, was wir alles finden! 🙂 weiterhin viel spaß beim kochen!!!

    lg
    mum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s