Australian adventures

Zusammenfassung der „Fruit & Veg Challenge“

Ich habe diese „Challenge“ inoffiziell schon am Sonntag eingeläutet und gefüllte Paprika (vegetarisch) mit Tomatensauce gemacht. Daher haben wir zu zweit 3 Paprika gegessen und für die Sauce habe ich 7 Tomaten verwendet, und diese über die nächsten Tage als Suppe gegessen, Julian ist kein großes Fan von Tomaten.
Der Übersichtlichkeit und Einfachheit halber werde ich also einfach 1 extra Gemüse (je 1 Tomate verteilt über 7 Tage) pro Tag für mich addieren.

Der Montag begann dann für mich mit einer Mango zum Frühstück und dann zu Mittag eben die besagte Tomatensuppe (Sauce).

Zusätzlich habe ich noch eine Champignoncremesuppe gemacht, die wir gegessen haben.
Abends gab es Ofengemüse bestehend aus 2 Karotten, 4 Kartoffeln, 1 Zucchini, ca. 200 g Kürbis und ein paar Champignons.
Der erste Tag war also ziemlich erfolgreich und wir haben unsere Portionen gut geschafft.

Am Dienstag war die Motivation auch noch sehr hoch, ich habe 2 Miniäpfel gegessen, 1/4 Avocado auf Toast, Himbeeren mit Joghurt, wieder einmal Tomatensuppe und am Abend gab es Spaghetti mit einer Brokkoli-Gorgonzola-Spinat-Sauce, insgesamt 200 g Spinat und 1 ganzer Brokkoli.

Der Mittwoch begann auch vielversprechend mit einem Miniapfel und einer Kiwi um einen Teil der Obstportionen abzudecken.
Zu Mittag hatte ich eine halbe Portion Nudeln vom Thai mit ein wenig Gemüse und abends gab es Bohnen-Mais-Burritos mit Avocado.
Als Nachspeise gab es dann noch Grießflammerie mit selbstgemachter Himbeersauce.

Am Donnerstag bin ich mit dem restlichen Grießflammerie und Himbeersauce in den Tag gestartet, zu Mittag gab es Burrito-Reste und abends Spaghetti Bolognese mit (wenig) Rohkost (Avocado, Paprika).
Zwischendurch habe ich eine Mango gegessen und 1/4 Avocado auf Toast 🙂

Der Freitag war essenstechnisch nicht sehr gut, weil ich einiges zu tun hatte. Der Tag startete zwar mit einer Schüssel gemischten Obst (Ananas, Erdbeeren, Trauben), der Rest lässt aber bis auf 1 1/2 Kartoffeln und etwas Avocado zu wünschen übrig…

Am Samstag haben wir uns Spiegeleier mit Baked Beans gemacht und am Nachmittag habe ich eine Portionen Trauben beim Fernsehen gegessen.

Der Sonntag war dann nicht sehr vorbildlich, bis auf ein Glas 100 % Apfelsaft haben wir gar kein Obst verspeist und die Gemüsemenge war auch nicht gerade berauschend.

Die Obstportionen sind verhältnismäßig einfach zu erreichen, wenn man sich angewöhnt, generell eine Mahlzeit mit Obst zu kombinieren (zB Obst als Nachspeise oder Joghurt/Müsli mit Obst zum Frühstück) oder Obst als Zwischenmahlzeit einbaut. Ich muss mich fast immer dazu zwingen, Schokolade ist halt als Dessert viel verlockender.

Ich finde es einfacher, auf meine Gemüseportionen zu kommen, wenn ich viel gekochtes Gemüse bzw. Gemüsesuppen esse. Bei den Suppen hat man den Vorteil, dass man eine recht große Menge Gemüse (ca. 2 Portionen pro Teller, je nach dem) kommt, ohne das Gefühl zu haben, zu viel gegessen zu haben.

Mit rohem Gemüse hingegen habe ich meine Schwierigkeiten, da ich zB Blattsalate nicht so gerne esse und auch bei zB rohen Tomaten, Paprika, Karotten komme ich recht schwer auf akzeptable Mengen.

Insgesamt war es aber ein recht interessanter Versuch und ich möchte jetzt auch in Zukunft wieder vermehrt darauf achten, auf größere Obst- und Gemüsemengen zu kommen.

Hier ist noch eine kleine Übersicht, was ich (von Julian gibt’s keine genauen Aufzeichnungen 😉 ) die Woche über an Obst und Gemüse gegessen habe.

 

Untitled

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Zusammenfassung der „Fruit & Veg Challenge“

  1. hallo Birgit! gutes Experiment und ein noch besserer Denkanstoß! Wie weit die Ideen gleich im Urlaub umgesetzt werden können?!!?? 🙂
    Wird wahrscheinlich im „normalen“ Alltag ein wenig einfacher sein.
    bis bald!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s