Nachspeisen

Chocolate Mousse Cake

Dieses Rezept habe ich aus dem „Australian Women’s Weekly-Farmhouse Cooking“ Kochbuch.
Achtung, dieses Rezept ist nicht diättauglich und an möglichen Auswirkungen auf den Cholesterinspiegel sollte man lieber nicht denken…die „Nährwert-“ bzw. Kalorienangaben erspare ich euch lieber 😉
Aber zumindest ist er glutenfrei hihi

 

IMG-20140910-WA0000

 


So, jetzt aber zu den

Zutaten:

Kuchen:
200 g dunkle Schokolade, grob gehackt
60 g Butter
6 Eier, getrennt
150 g Zucker
125 g Himbeeren
250 g Erdbeeren, halbiert
2 TL Staubzucker

Schokoladenmousse:
400 g dunkle Schokolade
2 TL Löskaffee (+ 1 EL heißes Wasser) oder 40 ml Espresso/Kaffee
600 ml Obers (Sahne)

1. Das Backrohr auf 170 °C vorheizen.
Eine Springform mit 22 cm Durchmesser einfetten und mit Backpapier auslegen.

2. Schokolade und Butter über einem Wasserbad mit niedriger Temperatur langsam schmelzen. Dabei immer wieder umrühren bis die Schokolade geschmolzen und schön glatt ist. Danach auskühlen lassen.

3. Die Eidotter und die Hälfte des Zuckers mit dem Mixer verrühren bis eine cremige Masse entsteht. Jetzt die abgekühlte Schokoladenmasse dazugeben und wieder mixen. Die Masse gegebenenfalls in eine größere Schüssel umfüllen (es kommt nämlich noch etwas dazu).

4. Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen und vorsichtig in die vorbereitete Schokoladenmasse unterheben.

5. Jetzt kommt das Ganze in die Kuchenform und wird ca. 35 Minuten gebacken. Im Anschluss in der Form auskühlen lassen.

6. Während der Kuchen im Ofen ist, das Mousse zubereiten.
Dazu die Schokolade wie oben beschrieben schmelzen und auskühlen lassen. Den Löskaffee mit heißem Wasser anrühren oder frischen Kaffee kochen und auch auskühlen lassen (einfach kurz in den Kühlschrank stellen).
Obers in einer großen Schüssel steif schlagen. Jetzt die Schokolade und den Kaffee vorsichtig unterheben und vermischen, jedoch nicht zu lange rühren.

7. Nachdem der Kuchen ca. 45-60 Minuten Zeit hatte abzukühlen, das Mousse darauf verteilen (Kuchen bleibt noch immer in der Form). Nicht schrecken, der Kuchen wird höchstwahrscheinlich (bei mir war es zumindest so) nur mehr ca. ein Drittel der Höhe haben, die er direkt nach dem Backen hatte. Macht aber nichts, zum Kompensieren ist ja das Mousse da 🙂

Danach den Kuchen abdecken und ca. 6 Stunden (bzw. bis das Mousse fest ist) kühlstellen.

Im Anschluss noch mit den Beeren und Staubzucker garnieren und genießen 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Chocolate Mousse Cake

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s