Cupcakes

Oreo Cupcakes

20140304_182700
20140304_182853

Heute war ich wieder einmal in Backlaune 🙂 Cupcakes habe ich noch nie gemacht, aber ich hatte schon länger Lust darauf, mal welche auszuprobieren. Gefunden habe ich das Originalrezept hier. Verändert habe ich nur ein paar Kleinigkeiten und die Mengen reichten bei mir für 12 Cupcakes.
(Für die ganz Furchtlosen gibt es am Ende des Rezeptes auch eine Kalorien- und Nährwertauflistung hihi).

Zutaten für 12 Cupcakes:

Cupcakes:
100 g Butter, geschmolzen
4 Eier
120 g Zucker
100 g Kochschokolade
80 g Mehl
1 TL Backpulver

Icing:
70 g Butter
120 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
200 g Staubzucker, gesiebt
2 Packungen Oreokekse (à 150 g)
12 Mini-Oreokekse

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, die Butter unterrühren. Die Schokolade* entweder in der Mikrowelle (habe ich heute erstmals erfolgreich versucht) oder im Wasserbad schmelzen, kurz abkühlen lassen und dazumischen.

Anschließend Mehl und Backpulver unterheben und verrühren.

Das Backrohr auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

In jede Muffinform (ich empfehle die kleinen Papierformen zusätzlich zu verwenden, sonst sind die Muffins oftmals schwer rauszubekommen) einen (normalgroßen) Oreokeks legen und die Teigmasse mit einem Esslöffel einfüllen. Ich mache die Formen nie ganz randvoll, weil der Teig aufgeht – dieser ist jedoch relativ wenig aufgegangen, was bei Cupcakes scheinbar auch gut ist. Jedenfalls ist ein bisschen was von der Masse übriggeblieben, das wir dann so genascht haben. Wäre aber locker noch unterzubringen gewesen, aber wir haben uns halt dafür geopfert 😉

Die Cupcakes ca. 20-25 Minuten im Ofen backen.

Währenddessen das Icing vorbereiten:
Die restlichen Oreo Kekse fein haken. Das funktioniert sehr gut mit einem Mixer mit Hackmesser/Küchenmaschine.
Die zimmertemperaturwarme Butter mit dem Staubzucker und dem Frischkäse verrühren, zum Schluss die gehackten Oreos dazumischen.

Die fertigen Cupcakes ca. 20 Minuten abkühlen lassen und das Icing mit einem Spritzsack oder einfach mit einem Buttermesser auf den Cupcakes verteilen. Zum Schluss je einen kleinen Oreokeks zur Garnierung auf die Cupcakes stecken.

Ich musste heute auf die Variante „Buttermesser“ für das Icing zurückgreifen, da ich im Geschäft leider keinen Spritzsack gefunden habe. Schaut leider nicht ganz so hübsch aus, aber geschmeckt haben sie trotzdem ausgezeichnet 🙂

*Schokolade: Ich habe heute zum ersten Mal statt Blockschokolade „chocolate drops“ verwendet, das ist Kochschokolade in Linsenform und die eignet sich sehr gut zum Verarbeiten und lässt sich einfacher/gleichmäßiger schmelzen. Ich habe mich einfach an die Angaben auf der Packung gehalten, was das Schmelzen in der Mikrowelle betrifft (2 Minuten, zwischendurch rühren, damit nichts überkocht). Habe die Schokolinsen 1x 20 Sekunden und 1x 45 Sekunden erwärmt und das hat dann schon gereicht 🙂

wer sich bis hierher getraut hat, darf nun auch erfahren, wie „nahrhaft“ diese Cupcakes sind…;)

Nährwertangaben pro Cupcake (Durschnitt):

Energie: 437 kcal
Fett: 21,6 g
Kohlenhydrate: 54,7 g
davon Zucker: 40,3 g
Eiweiß: 5,8 g

vergleichbar mit 4 Mozzarella Sticks oder einer mittleren Portion Pommes frites beim McDonald’s (aber immer noch kalorien- und fettärmer als deren Blaubeermuffin 😉 )

Advertisements

3 Kommentare zu „Oreo Cupcakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s