österreichisch · Nachspeisen

Apfel-Streuselkuchen mit Zimt

applepie

Das heutige Rezept habe ich schon mehrfach erfolgreich erprobt und da mich heute die Backlust gepackt hat, habe ich diesen Kuchen kurzerhand zubereitet.

Das Originalrezept habe ich von hier, und daran habe ich mich auch im Großen und Ganzen komplett orientiert. Ein paar kleinere Veränderung gab es nur aufgrund mangelnder Verfügbarkeit hier.

Der Kuchen passt genau in eine 26 cm Springform, ich vermute, dass meine etwas kleiner war, ging sich aber trotzdem super aus.

Zutaten:

100 g weiche Butter
100 g brauner Zucker
150 g Mehl
1 Pckg. Vanillezucker (habe ich leider nicht gefunden, ich hab stattdessen flüssiges Vanillearoma verwendet, war auch lecker)
3 Eier
50 g Speisestärke (ich hatte Tapiokastärke hier)
1 TL Backpulver
5 mittelgroße Äpfel, geschält und in Spalten geschnitten

Streusel:
150 g Mehl
125 g Butter
125 g brauner Zucker
1 Pckg. Vanillezucker
1 Prise Zimt

Die Butter (die sollte wirklich weich sein) mit dem Zucker und Vanillezucker verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Stärke vermischen und anschließend zur Butter-Zucker-Mischung hinzugeben, verrühren. Zum Schluss kommen noch die Eier dazu, danach alles gut mixen. Den Teig dann in eine bemehlte oder mit Backpapier auslegte Springform füllen und verteilen.

Die vorbereiteten Äpfel auf dem Teigboden verteilen.

Für die Streusel Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker und Zimt verrühren und anschließend auf den Äpfeln verteilen.

Bei Ober- und Unterhitze und 180 °C ca. 45 Minuten backen.
(Das hat bis dato immer gut funktioniert, bei diesem (neuen) Ofen hatte ich den Kuchen heute allerdings über eine Stunde (!) drinnen und der Boden war noch immer etwas weich. Kann aber wie gesagt auch an der kleineren Form gelegen haben. Oder einfach nur am Ofen…)

Trotzdem ist der Kuchen wieder sehr lecker geworden, wenn auch relativ süß, das nächste Mal werde ich etwas säuerlichere Äpfel nehmen und die Zuckermenge etwas reduzieren. Ich hatte heute keine Waage hier und musste mich daher mit „Cup“ Messeinheiten behelfen. Außerdem könnte ich mir den Kuchen auch mit Vollkornmehl gut vorstellen, um das ganze etwas „rustikaler“ zu gestalten.

Guten Appetit! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Apfel-Streuselkuchen mit Zimt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s