Uncategorized

Allergenkennzeichnung nicht immer sinnvoll – news.ORF.at

Allergenkennzeichnung nicht immer sinnvoll – news.ORF.at.

„Im Supermarkt regiert der Trend, Lebensmittel mit Kennzeichnungen wie ‚Ohne Laktose‘, ‚Glutenfrei‘ und ‚Kann Spuren von … enthalten‘ zu versehen – und zwar auch dann, wenn die genannten Substanzen nie Bestandteil des Produktes waren. Die Österreichische Arbeitsgemeinschaft Zöliakie kritisiert diesen Hang zur übervorsichtigen Kennzeichnung von möglicherweise enthaltenen Allergenen.“

Gerade heute habe ich diesen interessanten Artikel gefunden und der Zeitpunkt könnte nicht passender sein, da ich mich in den letzten Wochen verstärkt mit diesem Thema beim Einkaufen konfrontiert sah.

Für mich als Diaetologin dient ja ein Einkauf im Supermarkt nicht nur primär der Besorgung von Lebensmitteln sondern auch viel mehr noch der Recherche. Besonders interessiert mich dann auch die Lebensmittelauswahl und -kennzeichnung in anderen Ländern wie zB momentan in Australien.

Hier hat der „gluten free“-Hype ein viel, viel größeres Ausmaß als in Österreich angenommen. Man bekommt den Eindruck, als leide hier mind. 70 % der Bevölkerung an Zöliakie, was aber natürlich nicht der Fall ist.

Laut Schätzungen der Coeliac(R) Australia leiden nur ca. 1 % der Bevölkerung an Zöliakie wobei davon nur jeder 5. wirklich damit diagnostiziert wurde. Trotzdem ernähren sich laut Umfragen ca. 28 % bis zu einem gewissen Grad glutenfrei. Auf diese verstärkte Nachfrage reagiert der Markt natürlich mit entsprechenden Produkten, was sich zu einem Millionengeschäft entwickelt hat.

Natürlich gibt es auch hier einen gesetzlichen Rahmen, was die Lebensmittelkennzeichnung für glutenfreie Produkte betrifft.

CrossedGrainLogoReg

Das Logo mit der durchgestrichene Ähre stellt sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene eine große Erleichterung beim Lebensmitteleinkauf für Betroffene dar.

Allerdings ist zu beachten, dass

  • diese Kennzeichnung freiwillig ist,
  • sich nur auf verpackte Lebensmittel bezieht, d.h. für unverpackte Lebensmittel (frisches Brot, Essen und Trinken in Cafès, Kantinen, Restaurants,…) gibt es keine gesetzliche Regelung

Generell ist es so, dass es keineswegs „gesünder“ ist, sich grundlos (d.h wenn. keine diagnostizierte Zöliakieerkrankung vorliegt) glutenfrei zu ernähren. Wenn der Verdacht auf diese Erkrankung besteht ist es sogar im Gegenteil, nicht empfehlenswert „auf Verdacht“ Gluten in der Ernährung wegzulassen, da dies die Diagnosestellung erschweren kann bzw. zu falschen Ergebnissen führen kann.

Der Artikel weiters:

„[…]Werbung mit „Selbstverständlichkeiten“, wie es juristisch korrekt heißt – wenn etwa ein Mineralwasser als fettfrei beworben wird -, ist verboten, sagt Lehner (Anmerkung: Petra Lehner, Ernährungswissenschaftlerin und Referentin für Lebensmittelsicherheit im Gesundheitsministerium). Das könnte auch für das eine oder andere glutenfreie, laktosefreie oder fruktosefreie Produkt gelten, allerdings geschieht die Beurteilung von Fall zu Fall. So weit die Bürokratie. Und was heißt das für die alltägliche Einkaufspraxis? Leben Menschen, die Gluten meiden, grundsätzlich gesünder? Hat der Verzicht auf Laktose oder Fruktose positive Konsequenzen? Lehner: „Außer, dass man sich besser fühlen kann, weil man glaubt, sich etwas Gutes zu tun, nicht.“

Wenn du den Verdacht hast, an Zöliakie zu leiden, empfehle ich, die Situation ärztlich abklären zu lassen und dann je nach Diagnose eine/n Diaetologe/in zu kontaktieren.

Zöliakie ist keine „Allergie“ oder „Unverträglichkeit“ im klassischen Sinne, sondern eine seltene aber ernstzunehmende Autoimmunerkrankung, die eine lebenslange strikte Einhaltung einer glutenfreien Ernährungsweise erfordert.

Quellen:
orf.at (Zugriff: 15.2.2014)
http://help.orf.at/stories/1731853/(Zugriff: 15.2.2014)
http://www.coeliac.org.au/food-industry/ (Zugriff: 15.2.2014)
http://www.coeliac.org.au/crossed-grain-logo/ (Zugriff: 15.2.2014)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s